DOCUMENTAR FILM: "Five days to dance" with english subtitel

Zwei Tänzer kommen morgens in die Klasse einer Schule. Sie erklären den Jungendlichen, dass sie innerhalb von fünf Tagen ein Tanzstück erarbeiten sollen. Sie haben eine große Aufgabe vor sich, den die Mädchen und und Jungen müssen die Leute bewegen, während die Welt gelähmt ist. Das Tanzen, das Projekt zwingt die Jugendlichen, aus ihren Rollen auszubrechen, und das in einer Zeit ihres Lebens, wenn sie ihre Stellung in der Gesellschaft suchen.

Sie sehen sich veränderten Rollenbildern gegenüber: Der Anführer ist nicht mehr der, der am meisten bewundert wird, im Gegenteil: Jetzt ist der Schüchterne die einen Schritt voraus nimmt. Der Tanz zwingt sie, miteinander zu kommunizieren. Die Jugendlichen müssen sich berühren, sie bewegen sich alle auf Augenhöhe miteinander. Den meisten gelingt es, einige jedoch können bis zum letzten Moment nicht heraus aus ihrer Haut.

Choreografen der jungen Leute sind Amaya Lubeigt und Wilfried van Poppel. Sie ist Baskin, er Holländer. Beide leben in Bremen und bilden „DE LooPERS-dance2gether“, Tanztheater für Kinder und Jugendliche – Community Dance Projects. Tanz ist ihre gemeinsame Sprache, der Ort spielt keine Rolle. Fünf Tage lang bewegen sich Amaya Lubeigt und Wilfried van Poppel mit den Jugendlichen in einem Mikrokosmos.

https://www.youtube.com/watch?v=8MCsk5iw8hY

Bild einfügen für Newsübersicht

zurück zur vorherigen Seite